LibreOffice

Aus wiki.phgr.ch
Wechseln zu: Navigation, Suche

LibreOffice ist ein kostenloses, professionelles Office-Paket. Es ist in über 30 Sprachen erhältlich und kann für Windows, Mac OSX, Linux und viele andere Betriebssystemen bezogen werden.

Thema

LibreOffice besteht aus sechs Teilen: Textverarbeitung, Tabellen, Präsentationen, Zeichnen, Datenbanken, Darstellungsprogramm für Mathematik. Die Bedienung ist sehr benutzerfreundlich und einheitlich d.h. der Benutzer muss nur einmal die Bedienung erlernen und kann die Erfahrungen, dann in jedem Programm von LibreOffice nutzen. Der Look und die Benutzung ist im ganzen stark vom Microsoft Office beeinflusst und sollte daher den Benutzern von Microsoft Office keine Mühen bereiten. LibreOffice Dokumente lassen sich in diversen Formaten (u.a. .doc) abspeichern und sind daher mit Microsoft Office kompatibel. Es können auch problemlos .doc Dateien von Microsoft Word im LibreOffice geöffnet und bearbeitet werden. LibreOffice arbeitet mit Erweiterungen, das heisst, das Programm kommt im Standart mit den wichtigsten Funktionen und für spezielle Anwendungen gibt es zusätzliche Erweiterungen, welche man downloaden und integrieren kann.

Fach/ Fächer:

LibreOffice kann fächerübergreifend eingesetzt werden. Besonders in den höheren Klassen (z.B. 5./6. Klasse) kann LibreOffice eingesetzt werden. Je nach Einsatz ist es aber auch unabhängig der Stufe einsetzbar.

Kommentar / Mitteilung

Ich finde LibreOffice sehr nützlich. Die Textverarbeitung erfolgt beinahe identisch wie im Microsoft Word und ist daher auch keine Umstellung. Es lassen sich zum Beispiel, wie im Word, sehr einfach Arbeiten erstellen mit einem automatischen Inhaltsverzeichnis, was als Lehrperson/Student aber auch als Schüler sehr nützlich ist. Der Vorteil der OpenSource als kostenloses Programm, erspart auch jegliche Mühen mit Lizenzen und da es im Internet zum download steht, benötigt man auch keine CD. In Schulen ist es sicher auch gut einsetzbar, um nicht gleich 20 Lizenzen von Microsoft Word kaufen zu müssen. So können die Kinder z.B. in der 5./6. Klasse einen Brief mit dem Computer schreiben. Aber auch die Lehrperson kann LibreOffice verwenden um z.B. Arbeitsblätter für die Schüler oder automatische Notenberechnungen in Tabellenform zu erstellen. Besonders nützlich ist der integrierte PDF-Writer. Man kann jede Datei direkt als PDF exportieren, damit sie dann auch sicher jeder öffnen und lesen kann.

Im Internet

[1] (Homepage mit allen Informationen und Downloads)

[2] (Vorlagensammlung für die Schule)


Daniel Brehm, 9. Mai 2012