Luigi

Aus wiki.phgr.ch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Das Spiel Luigi ist für den Zweitsprachenunterricht geeignet. Es erweitert einerseits den fremdspracheigen Zahlenraum und fördert die Konzentration der Schüler. Daher ist es ein gutes Einstiegsspiel in die Lektion, denn es aktiviert die Schüler spielerisch und bringt gute Laune ins Klassenzimmer.

Spielanleitung

Die Schüler befinden sich im Kreis. Man begrenzt sich auf eine Zahlenreihe. Nehmen wir an wir entscheiden uns für die Zahlenreihe drei. Nun beginnt der erste Schüler. Er nennt die Zahl eins/uno. Der nächste folgt mit der zwei/due. Es folgt der dritte Schüler, er sagt jetzt nicht mehr drei/tre, sondern sagt ganz laut: LUIGI. Nun geht es wieder normal weiter mit der vier/quattro, der fünf/cinque, und bei der sechs folgt wieder das Wort LUIGI. Auch bei der Zahl 9 wird laut LUIGI gerufen, sowie bei der 12. Neu kommt jetzt noch hinzu, dass auch bei der Zahl 13 laut LUIGI gerufen wird, da die Zahl 13 eine drei enthält. So wird das Spiel nun fortgesetzt. Man kann verschiedene Zahlenreihen ausprobieren und so das Spiel variieren. Da bei diesem Spiel niemand gewinnen oder verlieren kann, geht es hier um den rein spielerischen Aspekt, ohne daraus einen Wettkampf zu machen.

Voraussetzungen

Die Schüler kennen das Einmaleins und können dies auch in einer Fremdsprache anwenden. Zahlenraum von 1-100 muss bekannt sein. Jeder muss den anderen genügend Aufmerksamkeit schenken, die Klassenatmosphäre sollte also ruhig sein um die Spielsequenz durchführen zu können

Stufe

Primarschule ab der 3.-4. Klasse