Verschlüsselte Botschaften

Aus wiki.phgr.ch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhalt: Im Alltag verständigen wir uns mittels Sprache, lesen Texte oder orientieren uns anhand von Piktogrammen, Symbolen oder Icons. Zeichensysteme sind in der Welt weit verbreitet und für jede Form der Kommunikation nicht wegzudenken. Es fällt uns erst auf, dass wir es mit Codes oder mit mehr oder weniger klaren Vereinbarungen zu tun haben, wenn Missverständnisse aufkommen.

In diesem Kapitel geht es darum, den SuS einen leichten Zugang zu komplexen Zeichensystemen zu verschaffen. Aus diesem Grund wird der Schwerpunkt auf bekannte Codes und einfache Codierungsformate gelegt. Bereits bei Verkehrsschildern oder an Beispielen von Geheimschriften lässt sich das Codieren, Verschlüsseln und Entschlüsseln von Botschaften sehr anschaulich demonstrieren.


Kompetenzen:

MI.2.1 Daten aus ihrer Umwelt darstellen, strukturieren und auswerten (Datenstrukturen).

MI.2.3 Aufbau- und Funktionsweise von informationsverarbeitenden Systemen verstehen und Konzepte der sicheren Datenverarbeitung anwenden (Informatiksysteme).


Quellenangabe

Lehrmittel Medienkompass 1, Schülerbuch S.28-31/ Lehrerkommentar S.30-31

Lehrplan 21


MI Unterrichtsquadrat

MI-Unterrichtsquadrat

Kompetenzbereich/e im Modul MI des LP 21

Aus welchen Kompetenzbereichen stammen die MI-Kompetenzen der Unterrichtseinheit?

✔  Medienbildung

✔  Informatische Bildung

✘  Anwendungskompetenz

Lernphase/n des MI Gegenstandes

In welcher Lernphase befinden sich die SuS bei der Erarbeitung der MI-Kompetenz/en?

✔  K = Kontakt herstellen

✔  A = Aufbauen

✘  F = Flexibilisieren

✘  K = Konsolidieren

✔  A = Anwenden

Funktion/en der Technologie/n im Lernsetting

Welche Funktion/en nehmen die im Einsatz stehenden Medien (Technologien) ein?

✔  Technologie als Lernmedium

✔  Technologie als Lerngegenstand

✔  keine Technologie im Einsatz

MI-Kompetenz/en:

Welche MI-Kompetenz/en, werden in der Unterrichtseinheit integriert?

MI 2.1 Die SuS können Daten aus ihrer Umwelt darstellen, strukturieren und auswerten.

MI 2.3 Die SuS verstehen Aufbau und Funktionsweise von informationsverarbeitenden Systemen und können Konzepte der sicheren Datenverarbeitung anwenden.


Medien und Informatische Bildung Konzeptwissen

Welche Konzepte der Technologie werden vermittelt?

- Die SuS kennen die Begriffe code, codieren und decodieren und verstehen den Aufbau eines Codes(Taschenrechner, digitale Uhren, Brailleschrift etc.).

- Die SuS kennen die wichtigsten Datei Formattypen (.ppt, .xls, .html, .mp3, .mp4, etc.), welche sie bereits verwenden und verstehen diese.

Fach-Kompetenz/en:

Welche Kompetenz/en des Faches werden angestrebt?

Überschneidet sich mit Konzeptwissen.


Voraussetzung/en:

Welche Voraussetzungen benötigen die SuS in diesem Lernsetting?

SuS beherrschen den Umgang mit dem ABC und können zählen im Raum bis 100. Deshalb ist die Unterrichtsreihe eher im 2. Zyklus anzugliedern.

Produktwissen

Welche produktspezifischen Kenntnisse benötigen die Schülerinnen und Schüler?

Als weiterführende Aktivitäten könnten römische und arabische Zahlen verglichen werden. Die SuS vergleichen Schreibweisen von Zahlen. Es wird der unterschiedliche Zeichensatz und spezifische Regeln zur Verwendung der Zeichen angeschaut. Die SuS könnten ausserdem andere Alphabete und Bildschriften aus verschiedensten Kulturkreisen kennenlernen. In einem Textverarbeitungsprogramm lassen sich fremde Schriftzeichen aus dem Unicode-Zeichensatz darstellen.

Namensnennung Nicht kommerziell.png


Musterbeitrag von Verschlüsselte Botschaften steht unter einer Namensnennung - Nicht kommerziell 3.0 Schweiz (CC BY-NC 3.0) Lizenz.