Fehlende Teile ergänzen

Aus wiki.phgr.ch
Version vom 24. April 2018, 15:27 Uhr von DeliaBalzer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Aufgabe "Fehlende Teile ergänzen" ist auf der Website www.zebis.ch unter dem Link https://www.zebis.ch/unterrichtsmaterial/fehlende-teile-ergaenzen zu finden. Die Website ist Lehrplan 21 geprüft.

Was kann mit dieser Aufgabe gemacht werden: Es wird ein Bild im Zeichnungsprogramm Paint erstellt, Teile davon ausschgeschnitten und es als eigene Vorlage abgespeichert. Das abgespeicherte Bild soll zur Bearbeitung bereitgestellt werden. Nun sollen die Kinder in Zweiergruppen jeweils versuchen, das bearbeitete Bild mit den weissen Feldern wieder zu ergänzen. Dies indem sie im Programm mit dem Pinsel wieder die fehlenden schwarzen Linien zeichnen und danach die korrekten Farben ergänzen.

Ziel der Aufgabe: Das Ziel ist es, ein Teil aus einem bestehenden Bild herauszuschneiden und als neues Bild abzuspeichern.

Aufgaben der Lehrperson: Auf der Website kann ein Beispiel für eine Anleitung der oben erwähnten Aufgabe gefunden werden. Dabei muss erwähnt werden, dass diese Anleitung voraussetzt, dass die Kinder lesen können. Für den Gebrauch im Kindergarten muss die Lehrperson diese Anleitung vereinfachen und anpassen.

Was lernen die Kinder: Die Kinder lernen den Umgang mit einem einfachen Zeichnungsprogramm. <ref>Zitiert nach zebis.ch:[1] abgerufen am 20. Februar 2018.</ref>

Einzelnachweise

<references />


MI-Unterrichtsquadrat

Kompetenzbereich/e im Modul MI des LP 21

Aus welchen Kompetenzbereichen stammen die MI-Kompetenzen der Unterrichtseinheit?

✔  Medienbildung

✘  Informatische Bildung

✔  Anwendungskompetenz

Lernphase/n des MI Gegenstandes

In welcher Lernphase befinden sich die SuS bei der Erarbeitung der MI-Kompetenz/en?

✔  K = Kontakt herstellen

✔  A = Aufbauen

✔  F = Flexibilisieren

✘  K = Konsolidieren

✘  A = Anwenden

Funktion/en der Technologie/n im Lernsetting

Welche Funktion/en nehmen die im Einsatz stehenden Medien (Technologien) ein?

✔  Technologie als Lernmedium

✔  Technologie als Lerngegenstand

✘  keine Technologie im Einsatz

MI-Kompetenz/en:

Welche MI-Kompetenz/en, werden in der Unterrichtseinheit integriert? - Die SuS können Medien und Medienbeiträge entschlüsseln, reflektieren und nutzen. - Die SuS können Gedanken, Meinungen, Erfahrungen und Wissen in Medienbeiträge umsetzen und unter Einbezug der Gesetze, Regeln und Wertesysteme auch veröffentlichen. - Die SuS können einfache Problemstellungen analysieren, mögliche Lösungsverfahren beschreiben und in Programmen umsetzen. - Die Sus verstehen Aufbau und Funktionsweise von informationsverarbeitenden Systemen und können Konzepte der sicheren Datenverarbeitung anwenden.

Medienbildung und Informatische Bildung Konzeptwissen

Welche Konzepte der Technologie werden vermittelt? - Ausschneiden und Einfügen - Bild abspeichern

Fach-Kompetenz/en:

Welche Kompetenz/en des Faches werden angestrebt? - Die SuS verstehen einfache Beiträge in verschiedenen Mediensprachen und können darüber sprechen - Die SuS können spielerisch und kreativ mit Medien experimentieren. - Die SuS können formale Anleitungen erkennen und ihnen folgen. - Die SuS können Geräte ein- und ausschalten, Programme starten, bedienen und beenden sowie einfache Funktionen nutzen.

Voraussetzung/en:

Welche Voraussetzungen benötigen die SuS in diesem Lernsetting? - Toolbox kennen

Produktwissen

Welche produktspezifischen Kenntnisse benötigen die Schülerinnen und Schüler? - Programm öffnen - Werkzeuge verwenden können - Datei speichern - Abkürzungen verwenden - Maustaste bedienen können

Namensnennung Nicht kommerziell.png


Fehlende Teile ergänzen von Daniela Spitz Laura Wieland Delia Balzer steht unter einer Namensnennung - Nicht kommerziell 3.0 Schweiz (CC BY-NC 3.0) Lizenz.