Final Cut Express

Aus wiki.phgr.ch
Version vom 23. November 2012, 16:04 Uhr von Puchegger (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung

Die kostenpflichtige Software Final Cut Express ist für professionelle Filmbearbeitung sehr gut geeignet. Auch die wichtigsten Grundelemente der Software sind gut zu verstehen. Der Filmbearbeitung ist mit dieser Software fast keine Grenzen gesetzt.

Thema

Final Cut Express ist ein Film-Bearbeitungsprogramm, das professionell einsetzbar ist. Die Software bietet sehr viele Möglichkeiten an. Man kann neben einfachem Schneiden auch schöne Übergänge kreieren oder auf dem Film etwas in textlicher Form beschreiben oder ergänzen. Auch ist es möglich eine zusätzliche Stimmlinie beim existierenden Film zu erstellen. Das Bearbeiten ist in Farben, Formen und Formate unglaublich komplex aufgebaut und kann sehr vielschichtig genutzt werden. Man kann nach Bearbeitung des Filmes das Format so komprimieren, dass man sie in einem DVD-Format herstellen oder auch im Internet heraufladen kann. Fach/Fächer Filmen kann man grundsätzlich immer und alles, nur denke ich, dass “Final Cut Express” nicht unbedingt geeignet ist um in den Unterricht mit den Schülern einzusetzen. Vielmehr ist es eine gute Möglichkeit für Lehrpersonen um beispielsweise einmal ein Sporttag oder ein Klassenausflug zu dokumentieren. Es ist nicht unmöglich die Kinder damit arbeiten zu lassen, jedoch benötigt dies jede Menge Zeit. Nur schon das Laden eines Filmes in die Software ist meistens schon ein sehr grosser Zeitaufwand bis alles funktioniert. Deshalb denke ich, wenn man mit Schülern damit arbeiten möchte, müsste man die 5. Und 6. Klasse damit konfrontieren, ansonsten sind die Kinder noch zu klein dafür.

Persönlicher Kommentar

Ich denke, diese Software ist perfekt um Filme zu bearbeiten. Man entdeckt ständig neue Sachen und ist nicht nur auf ein paar Einstellungen eingeschränkt. Bevor mir die Software so richtig Spass gemacht hat, habe ich grosse Anfangsschwierigkeiten gehabt. Es hat mir Unmengen an Zeit gekostet, da das Laden des Filmes auf den Computer nicht funktionieren wollte. Auch gibt es immer wieder grössere Wartezeiten. Ich würde die Software trotzdem empfehlen, da sie so viele Möglichkeiten hat und ziemlich einfach sehr schöne Erinnerungen und Dokumentationen entstehen können.

AutorIn: Marc Tomaschett, 24. November 2011

zurück zu Software für die Schule