Himmel und hölle: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.phgr.ch
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(12 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Himmel und Hölle==
 
==Himmel und Hölle==
  
Himmel oder/und Hölle (kurz HoH, regional auch Pfeffer und Salz genannt) ist ein Fingerspiel, das bei Kindern sehr beliebt ist. Es wird aus einem quadratischen Blatt Papier gefaltet und anschließend in den Farben Blau (für Himmel) und Rot (für Hölle) so angemalt, dass man, wenn man es öffnet – was über zwei Achsen möglich ist – entweder in den „Himmel“ oder in die „Hölle“ blickt. HoH-Spiele sind besonders in Kindergärten als Bastelarbeiten beliebt.
+
Himmel und Hölle ist ein Fingerspiel, das bei Kindern sehr beliebt ist.  
 +
Es wird aus einem quadratischen Blatt Papier gefaltet und anschließend in den Farben Blau (für Himmel) und Rot (für Hölle) so angemalt, dass man, wenn man es öffnet, entweder in den „Himmel“ oder in die „Hölle“ blickt. HoH-Spiele sind besonders in Kindergärten und Primarschulen als Bastelarbeiten beliebt.
  
 
==Falttechnik==
 
==Falttechnik==
  
Faltanleitung
+
'''Falteinleitung
Als Grundlage dient ein quadratisches Blatt Papier. Dessen Ecken werden jeweils bis zur Mitte des Blattes hin gefaltet. Dann dreht man das Blatt so um, dass die Seite mit den zur Mitte hin gefalteten Ecken nach unten schaut. Nun wiederholt man den Vorgang und faltet erneut (die jetzigen) Ecken zur Mitte hin. Anschließend dreht man das Blatt wieder um und faltet es einmal entlang der x-Achse. Dann faltet man es wieder zurück (nur den letzten Schritt) und faltet das Ganze nochmals, diesmal jedoch um die y-Achse. Nun haben sich die „Fingerkammern“ gebildet, die jetzt nur noch „ausgebeult“ werden müssen. Dazu fährt man mit Daumen, Zeige-, Mittel- und Ringfinger jeweils in eine dieser „Fingerkammern“.
+
'''
 +
 
 +
Man benötigt für Himmel und Hölle ein quadratisches Blatt, das man auch aus einem DIN-A4-Blatt herstellen kann. Dieses das hat dann auch gleich die optimale Größe für das Spiel. Falte dazu eine kurze Seite des DIN-A4-Blattes an die anliegende lange Seite, sodass die Faltlinie genau an der Ecke zwischen den beiden Seiten beginnt.
 +
 
 +
Schneide den überstehenden Streifen ab. Wenn man das Blatt wieder aufklappt, sieht man ein Quadrat mit einer Faltlinie als Diagonale.
 +
Falte nun die Ecken, durch die die Diagonale verläuft, aufeinander und öffne das Blatt wieder. Man sieht jetzt beide Diagonalen des Quadrates.
 +
 
 +
Der Schnittpunkt der Diagonalen ergibt den Mittelpunkt des Quadrates. Falte nun jede der vier Ecken zu diesem Mittelpunkt. Man erhaltet dadurch ein kleineres Quadrat.
 +
Drehe die Figur um, sodass die Rückseite oben liegt. Auch auf dieser Seite ist der Mittelpunkt sichtbar. Falte nun wieder alle vier Ecken zum Mittelpunkt.
 +
 
 +
Im Grunde genommen sind jetzt alle Faltungen bereits erfolgt. Man muss die Figur nur noch in die richtige Form bringen. Dazu dreht man das kleine Quadrat nochmals um und faltet die oben offenen Linien, die die Seiten teilen, noch einmal als Bergfalten nach. Eine Bergfalte entsteht immer, wenn das Papier nach unten gefaltet wird, die Faltlinie demzufolge nach oben zeigt.
 +
 
 +
Man sieht nun, dass sich an jeder Ecke eine kleine Tüte öffnet. Nimm die Figur so in die Hand, dass die offene Seite nach unten zeigt und stecke jeweils Daumen und Zeigefinger der beiden Hände in eine dieser kleinen Tüten.
 +
Man bewegt Himmel und Hölle, indem man einerseits Daumen und Zeigefinger und andererseits die Hände abwechselnd voneinander weg und aufeinander zu bewegen.
  
 
==Ausmalen==
 
==Ausmalen==
  
Das Ausmalen ist den Kinder frei überlassen. Je nach Himmel oder Hölle ist es aber von Vorteil, wenn die Kinder rot oder blau benutzen
+
Das Ausmalen ist den Kinder frei überlassen. Je nach Himmel oder Hölle ist es aber von Vorteil, wenn die Kinder rot oder blau für die Seiten benutzen.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Spiele für den Kindergarten]]
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Spiele für die Primar-Unterstufe]]
 +
 
  
[[Spiele für die Schule]]
+
[[Kategorie:Spiele]]

Aktuelle Version vom 25. November 2014, 09:40 Uhr

Himmel und Hölle

Himmel und Hölle ist ein Fingerspiel, das bei Kindern sehr beliebt ist. Es wird aus einem quadratischen Blatt Papier gefaltet und anschließend in den Farben Blau (für Himmel) und Rot (für Hölle) so angemalt, dass man, wenn man es öffnet, entweder in den „Himmel“ oder in die „Hölle“ blickt. HoH-Spiele sind besonders in Kindergärten und Primarschulen als Bastelarbeiten beliebt.

Falttechnik

Falteinleitung

Man benötigt für Himmel und Hölle ein quadratisches Blatt, das man auch aus einem DIN-A4-Blatt herstellen kann. Dieses das hat dann auch gleich die optimale Größe für das Spiel. Falte dazu eine kurze Seite des DIN-A4-Blattes an die anliegende lange Seite, sodass die Faltlinie genau an der Ecke zwischen den beiden Seiten beginnt.

Schneide den überstehenden Streifen ab. Wenn man das Blatt wieder aufklappt, sieht man ein Quadrat mit einer Faltlinie als Diagonale. Falte nun die Ecken, durch die die Diagonale verläuft, aufeinander und öffne das Blatt wieder. Man sieht jetzt beide Diagonalen des Quadrates.

Der Schnittpunkt der Diagonalen ergibt den Mittelpunkt des Quadrates. Falte nun jede der vier Ecken zu diesem Mittelpunkt. Man erhaltet dadurch ein kleineres Quadrat. Drehe die Figur um, sodass die Rückseite oben liegt. Auch auf dieser Seite ist der Mittelpunkt sichtbar. Falte nun wieder alle vier Ecken zum Mittelpunkt.

Im Grunde genommen sind jetzt alle Faltungen bereits erfolgt. Man muss die Figur nur noch in die richtige Form bringen. Dazu dreht man das kleine Quadrat nochmals um und faltet die oben offenen Linien, die die Seiten teilen, noch einmal als Bergfalten nach. Eine Bergfalte entsteht immer, wenn das Papier nach unten gefaltet wird, die Faltlinie demzufolge nach oben zeigt.

Man sieht nun, dass sich an jeder Ecke eine kleine Tüte öffnet. Nimm die Figur so in die Hand, dass die offene Seite nach unten zeigt und stecke jeweils Daumen und Zeigefinger der beiden Hände in eine dieser kleinen Tüten. Man bewegt Himmel und Hölle, indem man einerseits Daumen und Zeigefinger und andererseits die Hände abwechselnd voneinander weg und aufeinander zu bewegen.

Ausmalen

Das Ausmalen ist den Kinder frei überlassen. Je nach Himmel oder Hölle ist es aber von Vorteil, wenn die Kinder rot oder blau für die Seiten benutzen.