Ozobot

Aus wiki.phgr.ch
Version vom 1. Mai 2018, 16:22 Uhr von ElizabethKurath (Diskussion | Beiträge) (Quellenangabe)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ozobot ist ein kleiner Roboter, der selbstständig dunklen Linien folgt. An Kreuzungen wählt er zufällig eine Abzweigung aus. An seiner Unterseite hat der Ozobot mehrere Sensoren, die wie kleine Kameras die Farbe des Untergrunds erkennen. Nebst Schwarz und Weiss erkennt der Ozobot die Farben Rot, Hellblau und Hellgrün. Diese Farben können zu Farbcodes kombiniert werden, welche bestimmte Aktionen beim Ozobot auslösen. So kann die Geschwindigkeit, die Richtung oder sonstige Aktionen mit einem Farbcode verändert werden. Der Farbcode Blau, Rot, Grün löst beispielsweise einen Turbo für 3 Sekunden aus.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei mit Abmessungen größer als 12,5 MP

Warum Ozobot?

Der Ozobot ist ein faszinierender kleiner Roboter, der sich auf verschiedenen Niveaus einsetzen lässt. Von einem einfachen Linien-Abfahren über Programmieren mit Farbcodes bis zur komplexen visuellen Programmiersprache am Computer ist sehr viel möglich. Mit dem Ozobot kann ein Einstieg in zahlreiche MINT-Themen geschaffen werden. Darauf aufbauend helfen themenspezifische Unterrichtseinheiten.

Lektionsbeispiele

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei mit Abmessungen größer als 12,5 MP


MI-Unterrichtsquadrat

Kompetenzbereich/e im Modul MI des LP 21

Aus welchen Kompetenzbereichen stammen die MI-Kompetenzen der Unterrichtseinheit?

✘  Medienbildung

✔  Informatische Bildung

✔  Anwendungskompetenz

Lernphase/n des MI Gegenstandes

In welcher Lernphase befinden sich die SuS bei der Erarbeitung der MI-Kompetenz/en?

✘  K = Kontakt herstellen

✔  A = Aufbauen

✔  F = Flexibilisieren

✔  K = Konsolidieren

✘  A = Anwenden

Funktion/en der Technologie/n im Lernsetting

Welche Funktion/en nehmen die im Einsatz stehenden Medien (Technologien) ein?

✘  Technologie als Lernmedium

✔  Technologie als Lerngegenstand

✘  keine Technologie im Einsatz

MI-Kompetenz/en:

Welche MI-Kompetenz/en, werden in der Unterrichtseinheit integriert?

(MI.2.3) Die SuS verstehen, Aufbau und Funktionsweise von informationsverarbeitenden Systemen und können Konzepte der sicheren Datenverarbeitung anwenden.

(MI.2.2) Die SuS können einfache Problemstellungen analysieren, mögliche Lösungsverfahren beschreiben und in Programmen umsetzen.

Medienbildung und Informatische Bildung Konzeptwissen

Welche Konzepte der Technologie werden vermittelt? Die SuS werden an die Funktionsweise von Programmen herangeführt. Sie verstehen, dass eine bestimmte Eingabe in einem Programm eine bestimmte Reaktion auslöst.

Fach-Kompetenz/en:

Welche Kompetenz/en des Faches werden angestrebt?

(MA.3.C.1) Die SuS können Daten zu Statistik, Kombinatorik und Wahrscheinlichkeit erheben, ordnen, darstellen, auswerten und interpretieren.

Voraussetzung/en:

Welche Voraussetzungen benötigen die SuS in diesem Lernsetting? Die SuS müssen schriftliche Aufträge verstehen können. Zudem brauchen sie verschiedene Farbfilzstifte, ein weisses Papier und einen Ozobot.

Produktwissen

Welche produktspezifischen Kenntnisse benötigen die Schülerinnen und Schüler? Als Produktwissen kann bei dieser Sequenz das Verständnis, wie der Ozobot Eingaben entgegen nimmt und welche Befehle durch Eingaben ausgelöst werden können. Zudem lernen sie Befehlsabfolgen in Form von Farbcodes zu erstellen, die vom Ozobot ausgeführt werden.

Quellenangabe

http://ilearnit.ch/download/OzobotProjektideen.pdf


Namensnennung Nicht kommerziell Weitergabe unter gleichen Bedingungen .png


Ozobot von Elizabeth Kurath, Simeon Schlegel, Samuel Siegentaler steht unter einer Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland (CC BY-NC-SA 3.0) Lizenz.